Unsere GEMMOLOGISCHEN GERÄTE

Diamanttester / Moissanitetester

Diatester- & Moissanitetester, ein handliches und kompaktes Gerät zur Unterscheidung von Diamanten oder Imitationen. Das Gerät misst die Wärmeleitfähigkeit eines Steines. Ideales Gerät für Unterwegs. Ergebnis: Diamant und Moissanite JA oder NEIN



Das digitale Refraktometer

Das Digitale-Refraktionsmessgerät misst exakt die Menge an Licht, die durch den Steine reflektiert wird und zeigt sofort das Ergebnis des Brechungsindex an. Damit ist die sofortige Unterscheidung von Diamanten, Moissaniten und anderen farbigen Edelsteinen möglich. Das Gerät kann mit Batterie bzw. mit USB-Anschluss an einem Computer betrieben werden.
Ergebnis: Wie fiel langsamer das Licht durch das dichtere Medium Stein sich gegenüber an der Luft fortbewegt. Sollte das Ergebnis 2,417 auf dem Anzeigedisplay erscheinen, handelt es sich aller Voraussicht um einen Diamanten.


10fache Lupe / Aplanatisch + Achromatisch

Ermittlung der inneren &  äußeren Merkmale:
Zur Feststellung der Reinheitsgrade werden die in Frage kommenden inneren sowie äußeren Merkmale berücksichtigt

Wichtige innere Merkmale:
Definitionsgemäß zählen alle Merkmale, die im Inneren oder teilweise im Inneren sichtbar sind, zu den inneren Merkmalen
Dazu zählen:
z.B. kristalline Einschlüsse, Kohleeinschlüsse, punktförmige Einschlüsse, Wolken. Spaltrisse, Risse (federförmig, Reibrisse, Haarrisse), mangelnde Transparenz des Diamanten, Laser-Bohrkanäle


Das digitale Messgerät (PRESIDIUM-USA)

Stein ausmessen. Für die Befundberichte werden folgende Daten unter Zuhilfenahme eines elektronischen Edelsteinmessgeräts ermittelt. Rundistdurchmesser (hier werden acht Messungen durchgeführt) und sowohl der kleinste, der größte und der mittlere Durchmesser, sowie die Höhe in mm ermittelt. Höhe in % ermitteln (Höhe x 100 / mittleren Durchmesser).


Fluoreszenzanalyse

UV-Lampe mit kurz- und langwelligem UV-Licht für die Fluoreszenz-Analyse von Diamanten, Edelsteinen und Mineralien (KW 254nm / LW 366nm). 



Karatwaage

Das Gewicht eines Edelsteines wird immer in Karat (ct) mit mindestens zwei Dezimalstellen angegeben. Wenn nur zwei Dezimalstellen angegeben werden, wird abgerundet wenn die letzten drei Dezimalstellen kleiner sind als 849 (< x.xx849 ct). Wenn die letzten drei Dezimalstellen größer sind als 850 (> x.xx850 ct), wird das Gewicht aufgerundet.
Beispiel:
0.99850 ct -> 0.999 ct ->1.00 ct
0.99849 ct - > 0.998 ct - > 0.99 ct

Die hydrostatische Wägung:
Die Ermittlung der Dichte fester Körper durch die Bestimmung des statischen Auftriebs. Dazu wird das Gewicht des Körpers mit der unbekannten Dichte gemessen. Danach ermittelt man den Auftrieb des Körpers in einer Flüssigkeit mit bekannter Dichte (die in der Flüssigkeit gemessene Gewichtskraft ist um den Betrag des Auftriebs kleiner als die an der Luft vorhandene).



Proportionscope

Das Proportionsscop ist ein sehr nützliches Werkzeug, mit dem die Diamantproportionen einfach gemessen werden können. Dieses Tool ist besonders für die Bewertung von Nutzen. Die Silhouette des Diamanten wird als Schattenbild auf eine Diamantzeichnung geworfen und kann dann vermessen werden. Diese Methode ist schnell und einfach und liefert sehr gute Ergebnisse.

Proportion & Symmetriemerkmale der Proportion: 
Wenn alle Messungen sich innerhalb der angegebenen Werte befinden, ist die Proportion des Steines als Exzellent zu bewerten. Hierbei muss die Gesamthöhe von 58,5 - 62,5% (Exzellent) die Rundiststärke von 2 - 4% (Exzellent) und die Kalettengröße von 0 - 0,9% (Exzellent) ebenfalls mit einfließen.


Farbvergleichssatz für Diamanten

Die Farbgrade sind festgesetzt durch eine Serie von Masterstones, die definitionsgemäß die untere Grenze jeden Farbgrades festlegen. Eine internationale Referenz-Serie wurde durch die Vertreter des WFDB, der IDMA und der CIBJO zusammengestellt. Der zu prüfende Stein muss mit Mustersteinen verglichen werden, deren Farbe den allgemein akzeptierten Grenzwerten entsprechen.


Mikroskop

Stereo-Zoom Mikroskop mit stufenlosen Zoom, Super-Weitfeld-Okularen und Halogen-Auf- und Durchlichtbeleuchtung. Aufgrund seiner enthaltenen blendfreien Dunkelfeld-Einheit und Steinzange eignet sich das Mikroskop besonders für Gemmologen, Juweliere, Uhrmacher, Mineralogen.

Es verfügt also über zwei getrennte Strahlengänge. In Kombination mit dem stufenlosen Zoom-Objektiv können Untersuchungsgegenstände professionell in 3D untersucht werden! Zusätzlich ausgerüstet mit Super-Weitfeld-Okularen, die gegenüber einfachen Okularen ein deutlich größeres Sichtfeld bieten!

Das Mikroskop ist ausgestattet mit einem trinokularen Tubus. Dies ermöglicht die gleichzeitige Betätigung am Mikroskop und Computer! Mit Hilfe einer Mikroskop-Kamera verbinden wir das Mikroskop einfach und komfortabel mit anderen Medien, etwa PC oder Notebook! So lassen sich die Beobachtungen bequem am Computer in Echtzeit am Monitor verfolgen, als Bild- und Videodatei speichern, drucken, per Mail versenden oder im Rahmen einer Präsentation einem größeren Publikum zugänglich machen!



Polariskop

Das Polariskop dient der Bestimmung geschliffener oder roher Edelsteine. Mit Hilfe von zwei Polarisations Filtern beobachten Sie die Struktur und optischen Eigenschaften der Edelsteine oder Mineralien. Der Edelstein wird zwischen den Filtern während einer Rotation von 360° beobachtet.                                                                                                                              

Das isotrope bzw. kubische Mineral modifiziert das Licht nicht und bleibt dunkel und unverändert. Das anisotrope oder doppelbrechende Mineral modifiziert das Licht und erzeugt ein 4 maliges Blinken des Steines während einer kompletten Rotation. Das microkristalline Mineral bleibt permanent hell. Die inneren Spannungen werden sichtbar. Wie Wolken huschen Sie über den Stein während einer Rotation. Damit bestimmen Sie synthetische Spinelle welche nach dem Verneuil Verfahren hergestellt wurden.


Anlaloges Refraktometer

Da der Brechungsindex eine von der chemischen Zusammensetzung eines Stoffes abhängende Materialkonstante ist, gibt er Aufschluss über Art und Qualität eines Edelsteins. Die Bestimmung mit einem speziellen Edelsteinrefraktometer ist eine einfach anzuwendende Methode, mit der Echtheit und Güte eines Steines beurteilt werden können. Das Edelsteinrefraktometer gehört deshalb zur Grundausstattung eines gemmologischen (edelsteinkundlichen) Labors. Edelsteinrefraktometer werden sowohl als klassische optische Instrumente als auch als elektronisch arbeitendes Messgerät mit digitaler Direktanzeige (siehe Punkt 2) angeboten (Auszug aus Wikipedia)..



Chelsea, Smaragd oder Jadeite Filter

Platzieren Sie den Stein auf ein weisses Blatt Papier. Benützen Sie ein intensive Lichtquelle. Halten Sie den Filter nahe an Ihr Auge. Der Filter ist sehr nützlich wenn Sie viele Steine untersuchen mässen. Die Resultate vom Chelsea, Smaragd oder Jadefilter reichen nicht zur endgültigen Bestimmung. Benutzen Sie dieses Werkzeug in Kombination mit anderen Tests. Als generelle Regel gilt, überprüfen Sie Ihre Resultate immer mit weiteren Tests welche andere Eigenschaften misst.

 


Dichroskop

Das Dichroskop besteht aus einem Kalzitkristall mit einer Linse und einer Öffnung an jedem Ende. Der Kalzit teilt den Lichtstrahl in zwei separate polarisierte Strahlen, desshalb sehen Sie zwei Abbildungen in Ihrem Edelstein oder Mineral. Der Vergleich dieser beiden Abbildungen lässt Sie die wesentliche kristallographische Eigenschaften des Steins erkennen. Der Edelstein wird vor dem Dichroskop plaziert und anschliessend visieren Sie eine Lichtquelle an. Vergleichen Sie die beiden Abbildungen und untersuchen Sie den Edelstein dann in verschiedenen Richtungen.



Durchlichtmikroskop

Das Durchlichtmikroskop benutzen wir in Zusammenarbeit mit unserem Digitalen Spektrometer. Siehe unten


Digitales Spektrometer

Spektroskopie ist eine Methode, das Energiespektrum einer Probe (Mineral) zu untersuchen, in dem Strahlung nach ihrer Energie zerlegt wird. Zur visuellen Betrachtung optischer Spektren dienen Spektroskope, aufzeichnende Geräte heißen Spektrometer. Dabei kann die Anregung der Probe mit einer Strahlungsart (Lampe) erfolgen und dann eine andere Ausstrahlung der Probe untersucht werden. Quelle WIKIPEDIA.
Das Gerät arbeitet zuverlässig über das Spektrum sichtbaren Lichtes im Bereich zwischen 360nm bis 940nm. Das Spektrum wird als Grafik oder in Tabellenform exportiert. Technische Daten: 2D-CCD Sensor, Spektralbereich  360nm-940nm, Auflösung < 2 nm, Rauschabstand 45 dB, A/D-Auflösung: 8 bit, Abtastrate max 15 Spektren pro Sekunde.


Analoges Spektroskop

Spektroskopie ist eine Methode, das Energiespektrum einer Probe (Mineral) zu untersuchen, in dem Strahlung nach ihrer Energie zerlegt wird. Zur visuellen Betrachtung optischer Spektren dienen Spektroskope. Dabei kann die Anregung der Probe mit einer Strahlungsart (Lampe) erfolgen und dann eine andere Ausstrahlung der Probe untersucht werden.


Stereo-Imersionsmikroskop

Stereo-Imersionsmikroskopie wird eingesetzt um die Inneren Merkmale eines Edelsteins zu ermitteln. Einschlussbilder sind wie ein Fingerabdruck und können sowohl auf synthetische, behandelte und ggf. natürliche Edelsteine hinweisen. Auf Grundlage der Einschlussbilder und anderer ermittelten Daten kann mann auch den Fundort ermitteln, ggf. die Mine in der der Stein gefunden wurde.


Ritzstifte

Die einfachste Bestimmungsmethode ist die Ermittlung der Härte nach der Mohsschen Härteskala unter Verwendung von Ritz-Stiften. Mann muss bei der Überprüfung die unterschiedlichen Härten der Mineralien berücksichtigen. Wird natürlich nur an Rohsteinen angewendet (nicht an geschliffenen Edelsteinen).

- Achtung: nicht alle Richtungen innerhalb eines Kristalls haben die gleiche Härte